Süße Sucht

Ich muß gestehen: Ich brauche täglich etwas Süßes. Weil ich aber immer wieder versuche, Kalorien zu sparen, habe ich es dieses Jahr mit Daily Candy versucht. Nein, das ist eben kein Schokoriegel und auch kein Bonbon, sondern ein schmackhafter Email Service. Er serviert Insider-Infos über die neuesten Hot Spots, coolsten Restaurants, besten Abverkäufe und chicsten Designer der Umgebung. Der online Ratgeber ist ein echter Hit, weil man damit das amerikanische Angebotswirrwarr geschickt lavieren und stets total „in“ sein kann. Wer aber steckt dahinter? Dany Levy, ehemals vom New York Magazine. Der Welt der Wochenzeitschriften hat die gutaussehende Redakteurin allerdings bereits vor Jahren den Rücken gekehrt, weil, so Levy, lange Vorlaufszeiten einfach nicht mehr zum schnelllebigen Amerika und seinen ungeduldig-wissbegierigen Einwohnern passen. Stattdessen schnitt sie sich eine Scheibe von TheStreet.com ab und ersann DailyCandy. Die Ratschlagsliste, die täglich in der Inbox ihrer Leser landet, liest sich, als sei sie eben mal schnell von einer hippen Freundin verfasst worden. In 2000 versandte Levy das erste DailyCandy-Mail an 700 Adressaten; heute geht es an 2,5 Millionen Abonnenten. Weitere DailyCandy-Zahlen: Ein Umsatz von 11 Millionen Dollar und eine Valuierung von 130 Million Dollar. Wie hat Levy das bloß geschafft? Mit Geschick, Glück und minimalem Marketinaufwand, der sich haupsächlich auf virale Kanäle beschränkt. Ihre Tipps wurden schlagartig aufgegriffen. Anbieter, die sie empfohlen hatte, verzeichneten lawinenartige Verkaufszuwächse und Werbeanfragen folgten auf dem Fuß. Heute bietet DailyCandy gleich zwei Werbeformate an: Kurzinserate auf der Newsletter und maßgeschneiderte Mailings, die das Redaktionsteam für interessierte Unternehmen im unverkennbaren DailyCandy-Ton verfasst.

Mittlerweile scheint DailyCandy also mehrmals täglich in meiner Inbox auf … und beginnt langsam etwas ermüdend zu werden. Aber gerade als ich mir überlegte, auf ein neue Süßigkeit umzusteigen, schüttelte Levy das nächste As aus dem Ärmel: DailyCandy für Kids, eine Orientierungshilfe für Eltern, die die coolsten Angebote für ihre Sprößlinge erkunden wollen. Ich bleibe also weiter bei DailyCandy… das bin ich meinem zwölfjährigen David schuldig.

 

Aus der Marketing-Metropole New York: Yvette Schwerdt