Fünf Tipps zum Thema Viral Video

Videos spielen im modernen Marketingmix eine zunehmende Rolle. Ihr Erfolg hängt allerdings meist von ihrem viralen Verbreitungsgrad ab. Experten überlegen denn auch fieberhaft, wie sich dieser Verbreitungsgrad maximieren lässt. Am besten,  sie fragen mal bei Cebu Pacific Air nach. Die phillipinischen Fluggesellschaft hat nämlich kürzlich einen echten Videocoup gelandet.  Das kam so: Anstelle der langweiligen Präsentation der Flugsicherheitsanweisungen tanzten die Stewardessen letzte Woche ihre Anleitungen zum Takt des Lady Gaga-Songs „Just Dance“ und ergatterten damit die umgehende, einhunderprotzentige Aufmerksamkeit aller Passagiere am Bord. Mehr noch: Sie gewannen im Handumdrehen ein Millionenpublikum. Ein Fluggast nahm das Spektakel nämlich an Ort und Stelle mit seiner Videokamera auf und postete es auf YouTube. Das Resultat sehen Sie hier:

Die internationale Presse und American Idol-Moderator Ryan Seacrest reagierten begeistert und taten ein Übriges um das Filmchen unter die Leute zu bringen. Mittlerweile konnte es auf YouTube 7 Millionen Hits verzeichnen. Was man aus dieser Erfolgsstory lernen kann? Hier fünf wertvolle Tipps:

Setzen Sie auf den Überraschungseffekt. Überlegen Sie wie Sie einen bekannt-eingefahrenen Vorgang radikal neu definieren können. Ein taufrischer Zugang verblüfft und schafft schlagartig Aufmerksamkeit.

Verbreiten Sie gute Laune. Freude ist ansteckend. Lassen Sie in ihren Videos also Stimmung aufkommen. Musik, Tanz und Humor sind bewährte Erfolgfaktoren. Wichtig ist aber, dass alles natürlich und unverkrampft wirkt.

Scheuen Sie sich nicht vor dem Trittbettfahren. Warum Lady Gaga ein solcher Publikumsmagnet ist, bleibt für mich schleierhaft. Egal: Sie ist die internationale Popularitätsqueen und eine themenrelevante Assoziation mit einem solche Idol schafft Synergien.

Schaffen Sie günstige Konditionen. Die meisten Unternehmen versuchen ihre Werbungen viral zu verbreiten. Das ist gut so. Noch besser ist es aber, wenn ein Zuseher oder ein Kunde Gefallen an einer Marketingaktion findet und die News organisch weiterleitet. Wer also auf virale Erfolge hofft, sollte seine Initiativen im rechten Rampenlicht inszenieren. Ein Flugzeug, in dem die Passagiere nolens volens auf ihren Plätzen sitzenbleiben müssen und häufig auch Kameras bei sich haben, ist ein ideales Umfeld.

Bleiben Sie Ihrem Brand treu. Cebu Pacific Air ist bekannt für witzige, unkonventionelle Marketingaktionen, etwa diverse Rätsel- und Gewinnspiele an Bord und Flugbegleiterinnen, die auch schon mal in Hot Pants Drinks servieren. Die Tanzeinlage passt also nahtlos zur erfoglreichen Billigflug-Marke.

Cebu Pacific Air ist mit gutem Beispiel vorangegangen. Welche Unternehmen werden folgen?

Aus der Marketing-Metropole New York:
Yvette Schwerdt

Author: y.schwerdt

Yvette Schwerdt ist Expertin für internationales Marketing mit dem Schwerpunkt Deutschland/Amerika. Sie leitet MADE-to-MARKET , New York. Die Agentur unterstützt Unternehmen aus dem deutschsprachigen Raum bei ihrem USA-Marktauftritt und amerikanische Firmen, die in Deutschland Geschäfte machen. In ihren Artikeln, Kolumnen und Vorträgen, referiert Yvette Schwerdt über interessante, lehrreiche Marketing News.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *