Sind Facebook-Videowerbungen 1 Million Dollar wert?

Nach monatelangen Spekulationen ist es jetzt offiziell: Ab dieser Woche schaltet Facebook Videowerbungen im Nachrichtenstrom der User. Die Clips, die sowohl auf PC als auf Handy und Tablet ablaufen, starten automatisch, sobald sie in das Blickfeld des Nutzers geraten, bleiben allerdings tonlos, bis er auf sie klickt. Noch befindet sich das neue Werbeangebot in der Testphase. Es ist beschränkt auf einige User in den USA, die eine Vorschau des Films Divergent zu sehen bekommen. Allerdings spekulieren Beobachter bereits eifrig, ob und wie sich das neue Werbeangebot durchsetzen wird.

Facebook selbst ist optimistisch. Im Gegensatz zu Youtube, so der Social Media-Gigant, würde er den Usern nichts aufzwingen. Sie würden vielmehr freiwillig mit den Clips interagieren. Zudem verweist Facebook auch stolz auf seine eindrucksvolle 70%- Reichweite während der TV-Hauptsendezeiten. Damit übertrifft die Social Media-Plattform selbst die führenden Kabelstationen. Werbevideos könnten innerhalb weniger Tage den Großteil der Facebook-Gemeinschaft erreichen.

Unternehmen halten sich allerdings bedeckt. Der allgemeine Tenor: Die Reichweite sei zwar beeindruckend, würde aber eine gezielte Ansprache, die man, ob des bestehenden Datenfundus bei Facebook nun mal erwarten könnte, nicht wettmachen. Zudem fürchten Werbetreibende auch die Reaktionen, sprich die Repressalien, der Nutzer.

Vielleicht, so wird überlegt, eignen sich Videos überhaupt nicht sonderlich gut für Facebook. Schließlich generieren selbst die organischen Clips im Newsfeed nicht so viel Engagement wie Fotos oder Links.

Das Killerkriterium könnte allerdings anderweitig liegen. Es wird gemunkelt, dass Facebook für Videowerbungen, je nach Publikumsumfang, 1 – 2,5 Millionen US Dollar pro Tag verlangen wird. Ob viele Werbetreibende diesen stolzen Preis zahlen werden? Was meinen Sie?

Author: y.schwerdt

Yvette Schwerdt ist Expertin für internationales Marketing mit dem Schwerpunkt Deutschland/Amerika. Sie leitet MADE-to-MARKET , New York. Die Agentur unterstützt Unternehmen aus dem deutschsprachigen Raum bei ihrem USA-Marktauftritt und amerikanische Firmen, die in Deutschland Geschäfte machen. In ihren Artikeln, Kolumnen und Vorträgen, referiert Yvette Schwerdt über interessante, lehrreiche Marketing News.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *