Wichtig bei der Jobsuche: schlanke Taille und der richtige “Wisch”

belly-2473_640Es gilt als offenes Geheimnis, dass Personalchefs bei der Jobvergabe oft mehr auf das Aussehen als auf die Qualifikationen oder die Persönlichkeit eines Kandidaten achten. Eine neue Studie der Wharton Business School hat diesen beklagenswerten Umstand jetzt bestätigt. Was bei der Entscheidung für oder gegen einen Anwärter besonders ins Gewicht fällt? Erraten! Das Gewicht.

Übergewichtige Menschen, so hat eine Reihe von Experimenten ergeben, werden als weniger kompetent, produktiv, und intelligent erachtet als ihre schlankeren Kollegen. In einem dieser Experimente wurden potentielle Personalchefs gebeten, Lebensläufe mit Bild zu beurteilen. Der Trick: Auf einem Bild war der Kandidat rank und schlank, auf einem anderen war der selbe Mensch — dank digitaler Modifizierung – beleibt. Ergebnis: der korpulente Kandidat wurde als weit weniger kompetent eingeschätzt als sein schlankes Alter-Ego. Interessanterweise leiden auch Personalchefs, die selbst übergewichtig sind, unter diesem Vorurteil, das offenbar bei Frauen noch ausgeprägter ist als bei Männern.

Eine weitere Studie verleiht diesem Ergebnis im Übrigen noch eine zusätzliche Dimension: Sie hat nämlich ermittelt, dass Schlanke nicht nur erfolgreicher bei der Jobsuche sind. Nein, sie verdienen auch mehr als dicke Menschen.

Zugegeben Experten überlegen noch, ob die markante Diskrepanz auf pure Diskrimination oder einfach auf die höher zu erwartenden Kosten für das Gesundheitswesen bei fettleibigen Menschen zurückzuführen sind.

Jedenfalls deutet alles darauf hin, dass das Übergewicht im Berufsleben ein massives Hindernis darstellt.

Wenn das Aussehen eine entscheidende Rolle in den Karrierechancen eines Menschen spielt, dann machen auch die neuen Job Apps, die sich „Tinder für Jobs“ nennen, viel Sinn. Beispiel: SelfieJobs, eine Anwendung aus Schweden. Jobsuchende stellen sich per Selfie und kürzester Kurzbeschreibung vor. Personalchefs brauchen lediglich nach rechts oder links wischen. Ach ja, Kandidaten wischen natürlich auch. Ob das Gewicht der Personalchefs dabei ins Gewicht fällt…

Aus der Marketing-Metropole New York:
Yvette Schwerdt

Author: y.schwerdt

Yvette Schwerdt ist Expertin für internationales Marketing mit dem Schwerpunkt Deutschland/Amerika. Sie leitet MADE-to-MARKET , New York. Die Agentur unterstützt Unternehmen aus dem deutschsprachigen Raum bei ihrem USA-Marktauftritt und amerikanische Firmen, die in Deutschland Geschäfte machen. In ihren Artikeln, Kolumnen und Vorträgen, referiert Yvette Schwerdt über interessante, lehrreiche Marketing News.

One thought on “Wichtig bei der Jobsuche: schlanke Taille und der richtige “Wisch””

  1. Danke für die Informationen. Finde es schade das Übergewichtige weniger Chancen haben auf dem Arbeitsmarkt als Schmalere Menschen. Viele legen zu viel Wert auf das Äußere und nicht auf das was Sie wirklich können.

    Gruß Sandra

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *