In New York feiert die Außenwerbung ein triumphales Comeback

AR-304119991.jpg&MaxW=700&cci_ts=20160412101601Vor kurzem noch hatte man sie als hoffnungslos veraltet abgeschrieben. Jetzt feiert die Außenwerbung ein triumphales Comeback. Auch und besonders in der Marketing-Metropole New York. Paradebeispiel: die neue 10-Stock-hohe Kletterwand, die Toyota am Times Square hat errichten lassen, um der Welt den neuen RAV4 Hybrid vorzustellen. „How far will you take it” lautet der Kampagnen-Slogan, der auch die spektakuläre Wand ziert, und auf die Hochleistungskraft des neuen Fahrzeugs anspielt. Hochleistungen, im wahrsten Sinne des Wortes, erbrachten denn auch jene Wagemutige, die die RAV4-Wand am Times Square emporstiegen. Etwa Christine Fate. Die Kletteraktion der jungen Dame sorgte denn auch nicht schlecht für Aufsehen.

Genau auf dieses Aufsehen und die daraus resultierende Publikumsreaktion hatte Toyota gehofft. Denn die staunenden Zuseher konnte gar nicht umhin, das Spektakel zu filmen und die Aufnahmen auf ihren Social Media-Seiten zu posten. Weil die Posts so interessant waren, wurden sie dann von Freunden fleißig geteilt, und schon durfte sich Toyota über einen viralen Hit und eine wirklich-publikumswirksame Einführungsaktion freuen. Dass der Hersteller für Interessierte auch noch eine Serie von Internet-Videos parat hatte, tat ein Weiteres.

Kurz: Die Aktion schlug ein. Aber hat sie sich gerechnet? Schließlich kostete die spektakuläre Kletterwand eine ganze Stange Geld. Genau wie viel, das wollte Jack Hollis nicht preisgeben. Die Kampagne habe aber, laut dem Marketingchef von Toyota, alle Erwartungen übertroffen. Allerdings räumte er ein, er könne den ROI der Außenwerbung nicht genau beziffern.

Hier liegt wohl der Knackpunkt des „Out of Home“-Channels. Entgegen aller Erwartungen fehlt es der Außenwerbung nämlich nicht an Innovationskraft. Woran es hingegen mangelt? An Messbarkeit! Sicher, einige Werbetreibende nutzen spezielle Promocodes auf ihren Billboards; andere eigene URLs. Allerdings gibt es hier noch Qualifizierungspotenziale.

Eines steht aber fest. Die Außenwerbung ist nicht passe. Im Gegenteil, sie hat sich als Power-Channel im modernen Marketing-Arsenal etabliert.

Aus der Marketing-Metropole New York:
Yvette Schwerdt

Author: y.schwerdt

Yvette Schwerdt ist Expertin für internationales Marketing mit dem Schwerpunkt Deutschland/Amerika. Sie leitet MADE-to-MARKET , New York. Die Agentur unterstützt Unternehmen aus dem deutschsprachigen Raum bei ihrem USA-Marktauftritt und amerikanische Firmen, die in Deutschland Geschäfte machen. In ihren Artikeln, Kolumnen und Vorträgen, referiert Yvette Schwerdt über interessante, lehrreiche Marketing News.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *