Private Gedanken zum Holocaust-Gedenktag*

Yom_Hashoah_candleSie ist sehr elegant. Zierlich und fein und stets sorgfältig gekleidet. Auch ihr Benehmen zeugt von vornehmer Zurückhaltung. Einzig, wenn sie auf Antisemitismus stößt, da verliert Dora die Fassung. Da wird sie zur Löwin. Kein Wunder. Sie war als ganz junges Mädchen knapp ein Jahr lang im Konzentrationslager Auschwitz. Dort hat sie Vater und Bruder verloren. Dort musste sie, zum Skelett abgemagert, ebenso schwere wie sinnlose Sklavenarbeit verrichten. Dort hat sie, entgegen aller Widrigkeiten, überlebt. Zweimal wurde Dora nach links, sprich in den Gaskammer-Tod, geschickt. Zweimal wurde sie, wie durch ein Wunder, gerettet.

Continue reading “Private Gedanken zum Holocaust-Gedenktag*”