“Lokaler als die ‘Natives'” oder wie man mehrsprachiges, multikulturelles Content Marketing richtig macht

Content Marketing gilt gemeinhin als unersetzlicher Erfolgsfaktor im modernen Marketing Mix. Aber nicht alle Content Marketing-Initiativen treffen ins Schwarze. Sie stehen und fallen zumeist mit der Güte der veröffentlichten Inhalte. Qualität, Aktualität und Zielgruppen-Relevanz in einem Land und in einer Landessprache richtig hinzukriegen, ist schon mal schwierig genug. Noch schwieriger wird es bei mehrsprachigen, multikulturellen Content Marketing-Programmen. Dass hier nicht nur die Künste der gelungenen Übersetzung und der geschliffenen Transcreation, sondern auch ein feines Verständnis für die geografisch-unterschiedlichen Content-Ansprüche und Geschmacksrichtungen erforderlich sind, zeigt BuzzFeed.

Continue reading ““Lokaler als die ‘Natives’” oder wie man mehrsprachiges, multikulturelles Content Marketing richtig macht”

Die jüngste Internetsensation und fünf Lehren fürs Marketing  

Eigentlich begann alles ganz harmlos. Ein paar junge Mädchen konnten sich einfach nicht über die Farbe eines Kleides auf einem Foto einigen. Also postete eine von ihnen das strittige Bild auf Tumblr und bat um öffentliche Stellungnahme. Was dann passierte, wissen Sie wohl mittlerweile auch. Die Tumblr-Sphere explodierte, BuzzFeed mischte bald kräftig mit, und letzten Freitag war #thedress dann auf internationaler Ebene das meist-diskutierte Thema. Nicht Gesundheit, nicht Wirtschaft, nicht Politik, nicht Ökologie, nein das Kleid war es, das Milliarden User engagierte und einen Internet-Crash zu verursachen drohte. Gut, viele von uns blickten ein wenig unverständig auf diesen bizarren Weltrekord. Jetzt wird es aber Zeit, einige aktuellen Lehren für das Marketing aus diesem Fallbeispiel zu ziehen.

Continue reading “Die jüngste Internetsensation und fünf Lehren fürs Marketing  “