Marketing für Minderheiten

Früher galten sie als Freiwild. Jetzt wehren sich die gesellschaftlich Unterdrückten. Frauen, Übergewichtige, Minderheiten, Menschen die anders aussehen, lieben und leben als die meisten, sie alle kämpfen mit wachsendem Erfolg gegen tradierte Vorurteile. Dass die Marketingindustrie sie dabei zunehmend unterstützt — ich erinnere hier nur an die Dove Real Beauty-Kampagne — steht außer Zweifel. Dass ihre Beweggründe nicht unbedingt altruistisch sind, wohl auch. Jüngstes Beispiel: Pensionisten streben einen gesellschaftlichen Wandel an. Und Marketinginitiativen, wie Advanced Style und Disrupt Aging, geben ihnen dabei kräftig Rückenwind.
Continue reading “Marketing für Minderheiten”

Warum die Polizei in Seattle Gratissnacks an Kiffer verteilt und dafür allseits Bewunderung erntet

Letzte Woche ging es hier um das Thema Cause Marketing mit Content. Heute geht es um ein Beispiel für Cause Marketing mit Kommunikation. Wer dafür verantwortlich zeichnet? Die Polizei – ausgerechnet! Letzten Samstag fand in Seattle das Hempfest, die weltweit größte Hanfveranstaltung statt. Anstatt, wie bislang, mit Argusaugen und erhobenem Zeigefinger über die Teilnehmer zu wachen, teilte die Polizei ihnen dieses Jahr kostenlose Doritos-Päckchen aus. Besucher sollten damit ihre “Munchies” stillen und sich gleich auch wichtige Informationen über den verantwortungsvollen Umgang mit Marihuana zu Gemüte führen. Auf jedem der 1.000 Gratis-Pakete war nämlich folgender Sticker angebracht.

Continue reading “Warum die Polizei in Seattle Gratissnacks an Kiffer verteilt und dafür allseits Bewunderung erntet”

Cause Marketing mit Content: Deutscher Filmemacher begeistert die amerikanische Marketing- und Medienszene

Wer immer noch denkt, dass  das Marketing keine ernsthaft-aufschlussreichen Inhalte bieten kann, der sollte sich das neue Video ansehen, das AT&T mit Unterstützung von Verizon, Sprint und T-Mobile, bei BBDO in Auftrag gegeben hat. Nein, lassen sich mich das anders formulieren: Jeder sollte sich “From One Second To The Next” ansehen. Der 35-Minütige Dokumentarfilm wurde von keinem Geringeren als Werner Herzog erstellt, und konnte auf YouTube innerhalb kürzester Zeit 1,7 Millionen Ansichten generieren. Das obwohl sich Video-Inhalt  und -Dauer auf den ersten Blick wohl kaum für eine virale Verbreitung eignen!

Continue reading “Cause Marketing mit Content: Deutscher Filmemacher begeistert die amerikanische Marketing- und Medienszene”

Kann Werbung die Welt verbessern?

Dass erfolgreiche Werbungen heute relevante, hilfreiche Inhalte kolportieren müssen, ist – nicht zuletzt dank des Triumphzuges von Content Marketing –hinlänglich bekannt. Jetzt verfolgen sie aber noch erhabenere Ziele: Sie schicken sich an, die Welt zu verbessern und Menschen glücklicher zu machen. Paradebeispiele: Zwei neue Kampagnen gegen Kindermisshandlung. Beide sind revolutionär. Und beide setzten auf herkömmliche Plattformen; die eine auf Plakatwerbung, die andere auf Print.

Continue reading “Kann Werbung die Welt verbessern?”

Modernes Marketing im Mahnmal

Gestern war ich im Rabin Square in Tel-Aviv, einem Ort, in dem immer wieder stimmungsreiche Friedenskundgebungen stattfinden und in dem, bei einer dieser Grossveranstaltungen, tragischerweise der israelische Premierminister Jitzchak Rabin ermordert wurde.  Dass der Platz, ob seiner Geschichte, zum Mahnmal mutiert ist, scheint nicht weiter verwunderlich. Erstaunlicher ist hingegen, dass er mittlerweile nicht nur zur Erinnerung an die Verstorbenen, sondern vielleicht noch vordergründiger zum Gedenken an die Lebenden appelliert. Jedes Jahr vor dem Pessach-Feiertag findet dort nämlich eine kolossale Marketingaktion für den guten Zweck statt. Diesmal sieht sie so aus:

Continue reading “Modernes Marketing im Mahnmal”