Content Marketing dient nicht der Unterhaltung allein

Unglaublich, wie viel Content wir alle täglich konsumieren. In Amerika sind es, allein auf digitalen Plattformen, mehr als 100.000 Worte. Das hat eine OneSpot-Umfrage kürzlich ermittelt. In Deutschland, wird es sich wohl ganz ähnlich verhalten. Damit die Inhaltsfülle aber auch im Detail wahrgenommen wird und in positiver Erinnerung bleibt, muss sie lebendig und möglichst werbefrei gestaltet werden. Das haben die meisten Marketer mittlerweile erkannt. Deshalb wird Content dieser Tag auch großzügig mit Geist und Gefühl verbrämt. Einziges Problem: Häufig bleibt dabei der Marken- und Produktbezug auf der Strecke. Ein Beispiel:

 

Continue reading “Content Marketing dient nicht der Unterhaltung allein”

Content Marketing: kein Thema mehr!

Vor kurzem noch galt Content Marketing als das Top-Thema unserer Branche. Fans der Disziplin, mich eingeschlossen, sprachen begeistert über ihre Macht und ihr Potential. Heute ist Content Marketing kein Thema mehr. Nicht, weil sich die Kunst überholt hat, sondern weil sie sich mittlerweile als Standard im Marketing-Mix etablieren konnte. Jetzt geht es nicht mehr darum, ob man Content Marketing macht, sondern darum, wie man es besser machen kann.

Continue reading “Content Marketing: kein Thema mehr!”

Quo Vadis Content Marketing

Landin_on_Tallinn_Ulemiste_(TLL)Bevor wir von der Zukunft des Content Marketings sprechen, erst Mal ein Wort zur Gegenwart. Laut einer Studie des CMO Councils, fließen heute 26% der amerikanischen Marketingbudgets in die vielgelobte Disziplin. 26%! Unglaublich wenn man bedenkt, dass Content Marketing von wenigen Jahren noch ein Fremdwort war und einer klaren Definition bedurfte. Die rasante Entwicklung ist sowohl für Kunden als auch für Marketer erfreulich. Für Kunden, weil sie wirklich wertvolle Inhalte bekommen; und für Marketer weil sie Sinnvolles produzieren und Erträge steigern. Allerdings hat der Siegeszug des Content Marketings auch einen Preis. Denn je mehr gute Inhalte es gibt, desto schwieriger wird es, sich von der Konkurrenz abzusetzen. Hier deshalb ein paar Tipps, worauf es Zukunft zu achten gilt.

Continue reading “Quo Vadis Content Marketing”

Warum Storytelling nicht der Zaubertrick im Content Marketing ist  

Wissen Sie, wie lange sich Goldfische konzentrieren können? Ganze neun Sekunden lang. Kurz, finden Sie? Im Vergleich zu uns Menschen ist es ausgesprochen beachtlich. Denn unsere Aufmerksamkeitsspanne beträgt heute im Schnitt nur acht Sekunden, ein Drittel weniger als vor fünfzehn Jahren. All diese erstaunlichen Statistiken hat das Statistic Brain Institute kürzlich ermittelt. Die traurige Entwicklung ist nicht weiter erstaunlich, wenn man bedenkt, dass wir, getrieben vom menschlichen Power-Motor Neugierde, heute ständig auf die Impulse unserer Smartphones, Social Media-Seiten und mobile Apps achten. Marketingexperten sprechen denn auch händeringend von der “Attention Economy”, einem Umfeld in dem es in erster Linie gilt, die Aufmerksamkeit des Verbrauchers zu gewinnen und zu halten. Wie das am besten gelingen kann, bringt Jonathan Gottschall in seinem Buch The Storytelling Animal auf den Punkt. “Das menschliche Gehirn gibt dem Sog einer Story hilflos nach”, schreibt der Autor da.  Aber sind gut-erzählte Stories wirklich das Um und Auf aufmerksamkeitshaschender Marketer? Ich meine, nicht unbedingt: Und als Beweis will ich ihnen von einer neuen Kampagne erzählen.
Continue reading “Warum Storytelling nicht der Zaubertrick im Content Marketing ist  “

Das beste Timing für diverse Social Media Posts

Sie kennen das vielleicht: Sie posten einen wirklich aufregenden Status auf Facebook, eine tolle Story auf ihrem Unternehmensblog, oder eine sensationelle News auf Twitter. Trotzdem verpuffen Ihre Inhalte verpuffen weitgehend unbeachtet in der Cyberstratosphere. Sie zerbrechen sich dann den Kopf, was sie wohl falsch gemacht haben. Das Problem liegt aber häufig nicht an der Qualität Ihres Inputs, sondern am Zeitpunkt Ihrer Veröffentlichung. Diverse namhafte Institute haben es sich neulich zur Aufgabe gemacht, die populärsten und die wirkungsvollsten Zeiten für Social Media-Posts zu eruieren und zu vergleichen. Das Ergebnis ihrer Untersuchungen finden Sie nachstehend.

Social Media Timing
Beliebteste Zeit Wirkungsstärkste Zeit
Tageszeit Wochentag Tageszeit Wochentag
Instagram 13 – 14 Uhr Donnerstag 8 – 9 Uhr Montag
Email 11 –12 Uhr Donnerstag 14 – 17 Uhr Donnerstag
Facebook 12 – 13 Uhr Donnerstag 24 – 13 Uhr Sonntag
Twitter 12– 13 Uhr Donnerstag 22 – 23 Uhr Sonntag
Blogs 11– 12 Uhr Dienstag & Donnerstag 24– 13 Uhr Samstag

 

Continue reading “Das beste Timing für diverse Social Media Posts”

Content Marketing 2015: menschlich & mobil, dezentralisiert & personalisiert

Content Marketing ist längt zum festen Bestandteil – und häufig auch zum Herzstück –des modernen Marketing-Mix geworden. Gemeinsam investierten denn US-Unternehmen im Vorjahr mehr als 135 Milliarden Dollar in die edle Disziplin. Allein, je mehr Content Marketing-Fans auf den fahrenden Zug aufspringen, desto schwieriger wird es für den einzelnen, sich von der schwellenden Masse abzuheben. Wie es trotzdem gelingen könnte, erklären anerkannte Experten in einem Blog des New Yorker Content Marketing-Lieferanten NewsCred. Continue reading “Content Marketing 2015: menschlich & mobil, dezentralisiert & personalisiert”

Marketing-Trends 2015: “Story-Living”, Biometric Marketing und mehr

imageEs ist wieder mal soweit. Marketing-Experten und solche, die sich dafür halten, sagen  uns weise voraus, welche Trends sich im kommenden Jahr in unserer Zunft durchsetzen werden. Eine der interessantesten Prognosen stammt von Lucien Boyer. In 2015, so der Präsident von Havas Sports und Entertainment, in Anlehnung an einen umfassenden Bericht seiner Agentur, dürfte das Zusammenspiel von Unterhaltung, Marketing und Kommunikation unsere Industrie bestimmen. Marken würden ihre Inhalte zunehmend aus den Vorlieben ihrer Fans, sprich aus populärer Musik, Sport, Spiel und Unterhaltung, speisen. Warum? Weil diese Inhalte am besten ankommen und rasant geteilt werden. Als Beweis zitiert Boyer das Gangnam Style Video, das mit über 2 Milliarden Hits souverän die Grenzen der YouTube-Zählung gesprengt hat.

Continue reading “Marketing-Trends 2015: “Story-Living”, Biometric Marketing und mehr”

“Adaptive Content” und der neue Anspruch im Content Marketing

Ganz neu ist er nicht mehr, der Gedanke, Inhalte Plattform-übergreifend zu personalisieren. Fortschrittliche online Händler, etwa, haben nicht nur für unterschiedliche Kundenphenotypen, sondern auch für deren jeweiligen Status im Einkaufsprozess unterschiedliche Inhalte parat. Zudem passen sie diese Inhalte auch dem eingesetzten Medium an.  Trotzdem setzt sich das Konzept des “Adaptive Content” nur zögerlich durch. Schade, denn es gilt als erwiesen, dass online Besucher, die aktuell, personalisiert angesprochen werden, bis zu 10 Mal häufiger konvertieren, als andere. Warum also der Verzug?
Weil Adaptive Content strategisches und technisches Know How, sowie profundes Können und Fingerspitzengefühl in der Inhaltsproduktion voraussetzt.

Continue reading ““Adaptive Content” und der neue Anspruch im Content Marketing”

Die Taylor Swift-Spotify-Story und ihre Lehre für das Content Marketing

“Biete unsere professionellen Leistungen niemals umsonst an”, ermahnte mich dereinst ein Vorgesetzter streng. Er hatte beobachtet, wie ich einem potentiellen Kunden die Ergebnisse einer unserer aktuellen Umfragen kostenfrei weiterleiten wollte.  Als Vorleistung. Mein Boss fand das konterproduktiv. “Was man gratis bekommt, wird als wertlos empfunden”, deklarierte er.  Ob Taylor Swift der gleichen Meinung ist, da sie nun ihre Musik von Spotify, der weitgehend kostenfreien Streaming-Plattform, abgezogen hat? Eher nicht. Die Pop Sängerin weiß, wie sehr ihre Fans ihre Arbeit bewundern. Was also steckt hinter ihrem Entschluss?

Continue reading “Die Taylor Swift-Spotify-Story und ihre Lehre für das Content Marketing”

Die optimale Länge diverser online Texte

320px-Measuring-tapeWer gerne schreibt, ist meist auch kreativ. Und kreative Menschen wollen frei schaffen, ohne sich allzu vielen Einschränkungen zu unterwerfen. Zu dumm. Denn obschon der Leitsatz, “Size does not matter” Sinn macht, kommt es im Marketing generell, und im Social Media Marketing speziell, offenbar sehr wohl auf die Länge an. Das behaupten zumindest SumAll und Buffer, die Social Media Analytiker, die in nachstehender Infographik die ideale Länge jeglicher Markentexte verdeutlichen. Klar, dieses Idealmaß variiert je nach Plattform. So generieren Twitter-Updates mit weniger als 100 Zeichen 17% mehr Engagement als längere Tweets, Facebook-Posts mit weniger als 40 Zeichen punkten um 86% mehr als ihre wortreicheren Pendants und LinkedIn-Messages mit weniger als 25 Worten werden am häufigsten weitergeleitet. Die komplette Infographik finden Sie am Ende dieser Post.

Continue reading “Die optimale Länge diverser online Texte”