Private Gedanken zum Holocaust-Gedenktag*

Yom_Hashoah_candleSie ist sehr elegant. Zierlich und fein und stets sorgfältig gekleidet. Auch ihr Benehmen zeugt von vornehmer Zurückhaltung. Einzig, wenn sie auf Antisemitismus stößt, da verliert Dora die Fassung. Da wird sie zur Löwin. Kein Wunder. Sie war als ganz junges Mädchen knapp ein Jahr lang im Konzentrationslager Auschwitz. Dort hat sie Vater und Bruder verloren. Dort musste sie, zum Skelett abgemagert, ebenso schwere wie sinnlose Sklavenarbeit verrichten. Dort hat sie, entgegen aller Widrigkeiten, überlebt. Zweimal wurde Dora nach links, sprich in den Gaskammer-Tod, geschickt. Zweimal wurde sie, wie durch ein Wunder, gerettet.

Continue reading “Private Gedanken zum Holocaust-Gedenktag*”

Wie man hartnäckige politische Gegner zum Nachdenken bringt

Im politischen Marketing geht es darum, Menschen von der Überlegenheit einer gewissen Causa oder einer bestimmten Person zu überzeugen. Das ist schon diffizil genug. Noch schwieriger wird es, wenn man eingefleischte Andersdenkende umzustimmen sucht. Aktuelles Beispiel: Der gegenwärtige Gaza-Konflikt, bei dem Beobachter offenbar immer hartnäckiger an ihrer Sichtweise festhalten. Zwar bemühen sich Marketingexperten redlich, mit konventionellen Kampagnen zu punkten. So warten beispielsweise führende israelische Agenturen mit nachstehenden, visuell-untermalten Botschaften auf. Klar, sie finden bei Anhängern Gefallen. Ob sie aber auch Opponenten zum Nachdenken bringen, bleibt fraglich. Größere Erfolgschance verspricht eine Taktik, die kürzlich von der Tel-Aviv Universität enthüllt wurde. Anstatt auf Didaktik, setzt sie auf extreme Zustimmung.

Continue reading “Wie man hartnäckige politische Gegner zum Nachdenken bringt”

Marketing, die neue Erfolgswaffe im Kampf gegen Cyberterrorismus

Im Kampf gegen den Terrorismus wurden bereits alle möglichen Mittel eingesetzt. Die  meisten zeitigten leider nur mäßigen Erfolg. Jetzt versucht es McCann Digital Tel-Aviv mit Marketing. Als sich in den letzten Monaten die Cyber-Angriffe gegen israelische Websites häuften, und ein Eintrag nach dem anderen islamistischen Hasstiraden zum Opfer fiel,  beschloss die Agentur einzugreifen. Unter dem Motto: “If you can’t fight them, redesign them” beauftragte sie die HaBetzefer School of Art and Advertising mit der Neugestaltung und Qualifizierung der gehackten Einträge. Die Ergebnisse lassen sich sehen.

Continue reading “Marketing, die neue Erfolgswaffe im Kampf gegen Cyberterrorismus”

Social Media Marketing: ertragreich aber auch aufwendig

In Sachen Marketing und besonders auch Social Media Marketing macht das kleine Israel dieser Tage groß von sich reden. Im politischen Bereich entwickelte sich die Grassroots- Kampagne  „Iranians We Love You, We Will Never Bomb You“ innerhalb weniger Tage zum viralen Supererfolg, genau wie die YouTube-Story 2 Boys. Im  gesellschaftlichen Umfeld generierte das gesetzliche Verbot  von Magermodels, mit dem die israelische Regierung jetzt gegen die gefährlichen Schönheitsideale der Modeindustrie vorzugehen gedenkt,  internationale Anerkennung und Sympathierwerte. Tja und im kommerziellen Bereich, konnte die Pinterest-Kampagne für Kotex  globalen Beifall ernten.

Continue reading “Social Media Marketing: ertragreich aber auch aufwendig”