Wie wir  heute shoppen und warum

Screen Shot 2016-02-10 at 3.35.33 PMIn New York soll es morgen wieder kalt werden. Deshalb wollte ich mir heute noch rasch ein paar Stiefel kaufen. Nun ist der Winter doch schon recht fortgeschritten, und die Auswahl in den Läden entsprechend beschränkt. Zudem stand ich wieder mal unter Zeitdruck. Also griff ich am Weg ins Büro zum Handy, checkte erst Mal, welche Modelle mein Lieblingskaufhaus noch im Angebot hatte, wählte das passende aus, stellte sicher, dass es stationär verfügbar war und klickte auf “Buy” mit der Auflage, das neu erstandene Schuhwerk wenige Stunden später im nahegelegenen Laden abholen zu können. Es war eine effiziente Omni-channel-Einkaufserfahrung, die insgesamt wohl weniger Zeit in Anspruch nahm, als die detaillierte Niederschrift ihrer Abwicklung. “Mobile” spielte dabei, wie es in solchen Szenarien häufig der Fall ist, eine zentrale Rolle. Wie amerikanische Verbraucher heute shoppen, welche Plattformen sie einsetzen und warum, das hat Facebook jetzt im Verbund mit GfK in einer aktuellen Studie ermittelt. Hier einige der genannten Argumente.

Continue reading “Wie wir  heute shoppen und warum”

Social Shopping: lukrativ und datenträchtig

Sicher: Klamotten-Shopping online ist komfortabel und zeitsparend. Mit dem Vergnügen, im Laden gemeinsam mit Freundinnen so richtig ausgiebig zu stöbern und diverse Outfits anzuprobieren, lässt es sich aber nicht vergleichen. Das weiß auch Nathalie Massenet, die Gründerin des legendären online Modenetzwerks Net-A-Porter. Deshalb ist sie auch so sehr darauf bedacht, das Einkaufserlebnis mannigfaltig anzureichern. So wird bei Net-A-Porter jede Menge wertvoller Content angeboten, etwa Styling-Tipps, Modenews und dergleichen mehr. Jetzt hat die erfolgreiche Unternehmerin, die im letzten Jahr netto 835 Million Dollar erwirtschaftet hat, wieder etwas Neues einfallen lassen. Es handelt sich um eine eigene Social Media App, die Kunden das Einkaufen künftig weiter versüßen soll.

Continue reading “Social Shopping: lukrativ und datenträchtig”

Die mobile Shopping Revolution, und warum Händler sie nicht verschlafen dürfen

Dass Verbraucher sich eine Plattform-übergreifend integrierte Verkaufslandschaft wünschen, in der sie einkaufen können, wann und wo sie wollen, ist mittlerweile hinlänglich bekannt. Und dass, “mobile” im Einkaufsprozess einen steigenden Stellenwert einnimmt, auch. Trotzdem lassen sich viele Händler mit der Optimierung ihrer Ecommerce-Website für mobile Geräte noch Zeit. Smartphones würden sich, ob ihrer relativ kleinen Bildfläche, einfach nicht fürs Shopping eignen, sinnieren sie, und auch Tablets seien keine vordergründig-komfortablen Einkaufsplattformen.

Continue reading “Die mobile Shopping Revolution, und warum Händler sie nicht verschlafen dürfen”