Apple, mein Mann und das neue online Shopping-Verhalten  

Slide30“Apple kaufe ich prinzipiell nicht”, deklarierte mein Mann bis vor Kurzem noch kategorisch. Der Hype um die Marke war ihm zuwider. Dann schenkte ich ihm sein erstes iPhone, und er ward bekehrt. Jetzt schimpft er zwar immer noch über den Brandbuzz, trägt aber sein 6 Plus-Gerät ständig mit sich. Er steht nicht allein. Die intuitive Benutzerführung und die Phablet-Grösse haben das neue iPhone zu einem Publikumsliebling gemacht. Retailer dürfen sich freuen. Denn die beliebten Handys werden jetzt auch oft und gerne zum mobilen Stöbern und Shoppen genutzt, wie eine aktuelle Studie von IBM Digital Analytics Benchmark verdeutlicht.

Continue reading “Apple, mein Mann und das neue online Shopping-Verhalten  “

Die mobile Shopping Revolution, und warum Händler sie nicht verschlafen dürfen

Dass Verbraucher sich eine Plattform-übergreifend integrierte Verkaufslandschaft wünschen, in der sie einkaufen können, wann und wo sie wollen, ist mittlerweile hinlänglich bekannt. Und dass, “mobile” im Einkaufsprozess einen steigenden Stellenwert einnimmt, auch. Trotzdem lassen sich viele Händler mit der Optimierung ihrer Ecommerce-Website für mobile Geräte noch Zeit. Smartphones würden sich, ob ihrer relativ kleinen Bildfläche, einfach nicht fürs Shopping eignen, sinnieren sie, und auch Tablets seien keine vordergründig-komfortablen Einkaufsplattformen.

Continue reading “Die mobile Shopping Revolution, und warum Händler sie nicht verschlafen dürfen”

Omnichannel Retailing: Mobile Apps für Ladenbesucher

Das Wochenende vom Black Friday bis zum Cyber Monday gilt in den USA bekanntlich als die wichtigste Einkaufsperiode des Jahres. Kein Wunder, also dass sich die grossen Einzelhandelsketten für diese Zeit immer etwas Besonderes einfallen lassen. Dieses Jahr setzen die meisten auf mobile Angebote. Paradebeispiel: Walmart. Der Konzern, der damit rechnet, dass in dieser Feiertagssaison 40% seines online Umsatzes über mobile Shopping kommen wird, reicherte seine mobile App mit einer interaktiven Ladensuche und einer Reihe exklusiver Deals an. Seinen Ladenbesuchern stellte er gezielte, neue mobile Features zur Verfügung.

Continue reading “Omnichannel Retailing: Mobile Apps für Ladenbesucher”

Retail goes Mobile

In New York hat‘s Walmart schwer.  Der Retail-Riese, der Amerika im Sturm erobert hat, kann im Big Apple ob lokaler Widerstände und strikter Bodennutzungsbeschränkungen nicht Fuß fassen. Jetzt hat er eine Strategie ersonnen, um die ebenso einkaufswilligen wie komfortbedachten New Yorker dennoch zur Kasse zu bitten. Wie er das bewerkstelligen will, wenn der nächste Laden meilenweit entfernt ist? Indem er gemeinsam mit Procter & Gamble eine gezielte Aktion fährt, die mobile Shopping propagiert. Sinnigerweise setzt er dabei auf das klassischste aller mobilen Werbevehikel, den Foodtruck.

Continue reading “Retail goes Mobile”

Mobile Shopping versus mobile Buying

Mobile Marketing ist in aller Munde, und es kommen jeden Tag neue Studien heraus, die Bedeutung und Ertrag der Disziplin für den Einzelhandel unter Beweis zu stellen trachten. Aufschlußreiche Zahlen liefert JWT. Die Agentur hat 465 amerikanische mobile Shopper nach ihren Eindrücken und Präferenzen befragt. Fazit: Mobile Shopping ist nicht mit mobile Buying zu verwechseln. Ähnlich dem „Windowshopping“ dient  es [bislang noch] in erster Linie der Informationsbeschaffung, und nicht dem Produkterwerb. Der findet mehrheitlich im Laden oder allenfalls am PC statt. Mobile Shopping steigert heute also in erster Linie das Kundenengagement, erst danach die Erwerbszahlen.

Continue reading “Mobile Shopping versus mobile Buying”

Das Handy wird zum unerlässlichen Shopping-Hilfsmittel

“Mobile Shopping” feiert dieser Tage den ganz großen Durchbruch. Laut einer Studie von comScore nutzen rund zwei Drittel der Tablet-User und immerhin auch ein Drittel der Smartphone-Inhaber ihre Geräte zum Einkaufen. Interessant ist aber auch, welche entscheidende Rolle Handys jetzt beim Shopping im Laden spielen. Wie Mediapost heute berichtet, hat der Marktforscher InsightExpress in seiner aktuellen Studie “Mobile Consumer Research: 3Q 2011 Digital Consumer Portrait” beispielsweise herausgefunden, dass die meisten Kunden lieber ihre Handys konsultieren, als Verkäufer zu den feilgebotenen Produkten zu befragen. Besonders Männer scheinen beim Shopping im Lebensmittelladen, im Elektronikgeschäft und im Baumarkt zunehmend auf ihre mobilen Geräte zu setzen.

Continue reading “Das Handy wird zum unerlässlichen Shopping-Hilfsmittel”