Sandy stürmt und stimmt nachdenklich

Sie haben uns gewarnt, die Meteorologen, der Bürgermeister und die Vertreter der lokalen und staatlichen Behörden. Sandy sei ein Jahrhundersturm und würde große Verwüstung anrichten. Viele von uns haben ihnen nicht geglaubt. Es wird schon nicht so schlimm werden, hieß es auf den Strassen Manhattans. Man errinerte einander lächelnd, wie milde der Sturm Irene letztes Jahr, trotz der vorab Panikmache, hier verlaufen sei: Und man war sich einig: Die Offiziellen übertreiben, die Medien sowieso. Nun da Sandy abgezogen ist, steht fest: der Sturm war noch schlimmer als befürchtet. Er hat zahlreiche Menschenleben gekostet, weitreichende Stromausfälle verursacht, Transportsysteme lahmgelegt und Milliardenschäden in 15 US-Bundestaaten angerichtet. Wir selbst hatten Glück.

Continue reading “Sandy stürmt und stimmt nachdenklich”

Richard Branson, Jack Welch, Michael Porter sprechen über neue Wirtschaftstrends beim World Business Forum 2012 in New York

Es ist Advertising Week in New York City, und Marketer aus aller Welt strömen in den Big Apple, um an den diversen Veranstaltungen dieses einzigartigen Megaevents teilzunehmen. Ich war gestern beim World Business Forum, einer zweitägigen Konferenz mit jährlich rund 5.000 Gästen. Die Sprecherriga war ebenso hochkarätig wie bunt gemischt und umfasste CNN-Moderator Fareek Zacharia, Interbrand-CEO Jez Frampton, Ex-GE-Boss Jack Welch, Xerox-Chefin Ursula Burns,  Harvard-Professor Michael Porter und Virgin-Vorstand, Richard Branson. Ihr Konsens: Auch in der Businesswelt von morgen bleibt der Mensch der wichtigste Erfolgsfaktor.

Continue reading “Richard Branson, Jack Welch, Michael Porter sprechen über neue Wirtschaftstrends beim World Business Forum 2012 in New York”

Viral Video: Fünf Key Learnings aus der neuesten US-Hitproduktion

Dieser Tage macht ein originelles Video des Wodkaherstellers Ultimat die Runden. Der Clip zeigt eine authentische Szene, in der ein Fensterputzer im Business-Anzug Plakate hochhält und dergestalt überarbeiteten Büroangestellten in New York durch die Scheibe diverse Botschaften zuspielt. „Ihr Leute seid ganz schwer zu erreichen“ steht da etwa, und „Lasst uns darauf trinken, dass Ihr hier vor 18:00 Uhr herauskommt“ und „Cheers auf weniger Arbeit und mehr Vergnügen“. Die Pointe: „Find Balance. Find Ultimat.“ Das Filmchen wurde neulich an einem Freitagnachmittag im Sommer gedreht und am 26 Juli auf YouTube gepostet. Hits bis dato: Über  1,5 Millionen. Hier der Clip und nachstehend ein paar Key-Learnings.

Continue reading “Viral Video: Fünf Key Learnings aus der neuesten US-Hitproduktion”

Mobile versus Online: Marketing im Umbruch

Heute ist mir wieder aufgefallen, wie drastisch sich das Verbraucherverhalten in New York in letzter Zeit verändert hat. Noch vor kurzem hatten die meisten Fahrgäste morgens in der Subway ihre fein-säuberlich, längs-gefalteten Tageszeitungen zur Hand. Jetzt sind die meisten auf Tablets und Smartphones umgestiegen. Auch im Laden scheint plötzlich jeder Shopper sein mobiles Geräte zu zücken, um ad hoc Preise zu checken, Rezensionen zu lesen und sich mit Freunden zu beraten, bevor er Kaufentscheidungen trifft. Kein Wunder, schließlich hat sich, laut Pew Institut, die Anzahl der US-Tablet-Besitzer während der letzten Feiertagsversion verdoppelt! Der rasante Durchsatz der mobilen Geräte hat natürlich auch direkte Auswirkungen auf die amerikanischen Marketingbudgets. Besonders stark im Kommen ist, laut Medienanalyst Gordon Borrell, die „Local-Mobile“-Werbekombination.

Continue reading “Mobile versus Online: Marketing im Umbruch”

Wie Social Media helfen, die Welt zu verbessern. Social Good Summit 2011

Montag begann in New York der Social Good Summit, der von der UN Foundation und Mashable organisiert wird und sich im Rahmen der UNO Woche mit dem schönen Thema Weltverbesserung beschäftigt. Hochkarätige Referenten zeigten, welchen Beitrag die neuen Medien und Technologien leisten können. Den Anfang machte Medienmogul und UN Foundation-Gründer, Ted Turner, der mit Charme, Großzügigkeit und einem Feuerwerk an Bonmots begeisterte. Danach wurde es ernster.

Continue reading “Wie Social Media helfen, die Welt zu verbessern. Social Good Summit 2011”

Nacktauftritt soll Kleiderverkauf fördern

Es ist heiß in New York. Schrecklich heiß. Deshalb wundert sich auch kaum jemand über die leicht bekleideten Damen und Herren, die dieser Tage das Stadtbild prägen. Als allerdings neulich gänzlich enthüllte weibliche Geschöpfe durch die Straßen der City zogen, riskierten selbst die hitzegeplagtesten  New Yorker einen neugierigen Blick.

Fotoquelle: Zappos

Die aufsehenerregenden Nacktauftritte auf der Park Avenue und im West Village waren Teil der neuen Werbeoffensive von Zappos, dem online Retailer, der sich bislang vor allem im Schuhbusiness einen Namen gemacht hat, jetzt aber auch verstärkt ins Oberbekleidungsgeschäft expandieren will.

Continue reading “Nacktauftritt soll Kleiderverkauf fördern”

New York Times-Zahlungsmodell: Kann die Rechnung aufgehen?

Gestern hat die New York Times ihre neue Paywall freigeschaltet, und heute erntet die Grey Lady darob bereits jede Menge Schimpf und Spott. Zunächst die Fakten: die führende Tageszeitung klagt, genau wie die meisten ihrer Mitbewerber, über purzelnde Werbe- und Abo-Einnahmen und sucht nun dringend, ihre Einkünfte anderweitig aufzufüllen. Auf wen sie dabei setzt? Ausgerechnet auf das Internet, den Auslöser der internationalen Zeitungsmisere. Künftig sollen nämlich die online Inhalte bei der New York Times die Kassen klingeln lassen. Abonnenten bekommen sie zwar weiterhin unbegrenzt kostenlos; alle anderen Leser müssen nach 20 Gratis-Zugriffen im Monat aber die Brieftasche zücken.
Continue reading “New York Times-Zahlungsmodell: Kann die Rechnung aufgehen?”

Liebe geht durch den Magen ODER Wie man Amerikanern Italien schmackhaft macht

Fotoquelle: flickr.mrsdewinter / Karen Thornton

Offen gestanden habe ich sie immer ein wenig verachtet, die vielen Amerikaner die im The Venetian Hotel in Las Vegas den Zauber der La Serenissima nachzuempfinden suchten und sich an den schnulzigen Serenaden der pseudo-Gondolieri oder den kitschigen Repliken der Piazza San Marco ergötzten. Wer Italien erleben und geniessen will, muss hinfahren, soviel stand für mich fest. Jetzt hat mich Eataly eines Besseren belehrt.  Continue reading “Liebe geht durch den Magen ODER Wie man Amerikanern Italien schmackhaft macht”

Kill Them with Kindness oder wie Trader Joe’s führenden Food-Anbietern das Fürchten lehrt

Die Upper West Side in Manhattan gilt seit langem als Einkaufsparadies für frische Lebensmittel. Fairways, Citarella, Zabar’s und Whole Foods bieten allerlei Köstlichkeiten feil, wobei jeder dieser Einkaufspaläste zumindest ein herausragendes Alleinstellungsmerkmal aufweist. Bei Fairways ist es das attraktive Preis/Leistungsverhältnis, bei Citarella das exotische Sortiment, bei Zabar’s die hauseigene Delikatessen-Auswahl und bei Whole Foods der Fokus auf Bioanbau. Bislang schlenderte Gourmets also frohen Mutes den Upper Broadway auf und ab und kehrten mal beim einen und mal beim anderen — und häufig auch bei mehreren — der vorstehenden Anbietern ein. Vor kurzem hat sich in ihrer Mitte aber ein neuer Konkurrent breit gemacht. Er heißt Trader Joe’s und wirbelt die harmonische Food-Szene mächtig auf.

Continue reading “Kill Them with Kindness oder wie Trader Joe’s führenden Food-Anbietern das Fürchten lehrt”

Wie man die Gunst der Einkäufer gewinnt: Erfolgstipps für den Einzelhandel

Neulich morgens nehme ich im prall-gefüllten Wartezimmer meines Zahnarztes die New York Times zur Hand, schlage den Business-Teil auf, und sehe einen Artikel zum Thema Erfolg im Einzelhandel. Ich beginne zu lesen und stoße direkt… auf den Namen meiner Tochter! Dana kann tatsächlich ein Lied davon singen, wie man Einkäufer von neuen Produkten überzeugt. Schließlich hat sie die letzten Jahre damit zugebracht, sie für Dapple zu begeistern. Als Dana, gemeinsam mit ihrer Partnerin, Tamar, Dapple gründete, steckte das Thema 100% natürliche, organische Reinigungsmittel für Haushalte mit Babys noch in den Kinderschuhen. Es galt also, nicht nur die Öffentlichkeit, sondern eben auch die Einkäufer im Einzelhandel für die Bedeutung dieser Produktkategorie im Allgemeinen und für das Dapple-Angebot im Besonderen zu sensibilisieren. Hier einige Tipps, die auch Dana und Tamar halfen, sich im Einzelhandel erfolgreich zu etablieren.

Continue reading “Wie man die Gunst der Einkäufer gewinnt: Erfolgstipps für den Einzelhandel”